| 


No Future Forever
Ein Musiktheaterprojekt mit Jugendlichen
Auftragsarbeit für das Theater Luzern
Es heißt, es sei ein Nimmerland, voller junger Menschen aus Stadt und Region, die dort ihre eigenen Rituale begingen, ihre eigene Sprache hätten, ihre Feste feierten, Geschichte und Geschichten schriebe. Ihre Geschechten und die eines Landes, das man nicht auf den Landkarten dieser Welt findet, ein Reich der Fantasie. Man sagt, die Mauern des Luzerner Theaters seien die Grenzen des Paralleluniversums. Doch nicht einmal dessen Mitarbeiter können darauf schwören. Denn die Flaggen werden nur nachts gehisst. Und der Ausstieg geprobt. (Ankündigung des Theater Luzern)

"Ich bin verschwenderisch im Verzicht. Es ist der größte Luxus von allen. Täglich ergehe ich mich in unzähligen Käufen, die ich nicht tätige. In ausschweifenden Dinners, die ich nicht esse, Flügen, die ich nicht fliege. Es ist feinste Seide, in der ich nicht liege. Es ist ein Sportwagen mit verdunkelten Scheiben, der mich nicht durch die Straßen fährt. All diese Dinge, keines gehört mir. Meine Freunde schauen mit Neid auf mein üppiges Leben. Sie wünschten, all das würde ihnen nicht gehören."
Uraufführung:
03.03.2017 | Theater Luzern
Regie: Marco Stormann
.