| 


Labyrinth. Chor - Sprachmaterial für Theater -
Besetzung kann frei entschieden werden
Der Faden, das Liebesgeschenk Ariadnes, dient Theseus als Navigationssystem, um im Labyrinth bei der Vielzahl an möglichen Wegen die Orientierung zu behalten. Was aber geschieht, wenn der Held vergisst, warum er überhaupt losgelaufen ist? Labyrinth.Chor ist eine Studie über das Verschwinden der vertrauten Welt: Alle scheinen mit den Leitsystemen vertraut und wissend um das eigentliche Leben. Nur bei einem selbst setzt die Erinnerung an das, was man zuletzt gesagt hat, aus. Erst wirkt man nur wunderlich, doch schon bald darauf lebt man außerhalb der kausalen Welt. Das Stück zeigt nicht nur auf skurrile Weise, wie sich bei der irritierenden Flut an (Großstadt-)Eindrücken schnell der Faden verlieren lässt, sondern greift auch spielerisch den Mythos von Ariadne und Theseus auf.
Der Text besteht aus mehreren Sequenzen. Diese können für eine Aufführung neu arrangiert werden.
Uraufführung:
2004 | Theaterdiscounter Berlin
Regie: Andreas Liebmann
.