| 


Roland Schimmelpfennig - Die Biene im Kopf

Hinnerk Schichta, Eric Rentmeister und Manuel Moser in der Uraufführungsinszenierung von Andrea Kramer am Consol Theater Gelsenkirchen. © Pedro Malinowski

"Das Phantastische, mit dem Schimmelpfennig schon häufiger kokettiert hat, geht eine perfekte Symbiose mit dem Gewöhnlichen ein. Dafür braucht es nur einen kleinen Kniff. Das Leben des Jungen wird zum Computerspiel, in dem er sich in eine Biene verwandeln kann. (...) So überhöht Schimmelpfennig die Erlebnisse des Jungen ins Märchenhafte und Poetische und kann doch ganz konkret von sehr realen Problemen erzählen." (nachtkritik)

linie gepunktet

Aufführungen im Dezember 2016 - EINE AUSWAHL

03. Dezember 2016: DIE UNSICHTBARE HAND von Ayad Akhtar
Deutschsprachige Erstaufführung in der Inszenierung von Anselm Weber am Schauspielhaus Bochum.

10. Dezember 2016: DROSSELN (Swallow) von Stef Smith
Deutschsprachige Erstaufführung in der Inszenierung von Matthias Köhler am Schauspiel Köln.

11. Dezember 2016: KUFFAR. DIE GOTTESLEUGNER von Nuran David Calis
Uraufführung in der Inszenierung von Nuran David Calis am Deutschen Theater in Berlin.

15. Dezember 2016: MACHT UND WIDERSTAND
nach dem gleichnamigen Roman von Ilija Trojanow 
Uraufführung in der Inszenierung von Dušan David Pařízek am Staatsschauspiel Hannover.

15. Dezember 2016: SÄMTLICHE ERZÄHLUNGEN von Jakob Nolte
Uraufführung in der Inszenierung von Alice Asper am Staatstheater Nürnberg.

 

.